... ...
NatalieLeonhard
NAVIGATION
TEILEN
KONTAKT Mail: info@vvk-deutschland.de Telefon: +49 163 3857610


Vermisstenfälle

Natalie Leonhard

Private Suchseite/Initiative: -

Offizielle Seite der Behörden: -

Foren: https://www.allmystery.de/themen/km138228

Fotos

Kurzfassung:

Geboren: 1982

Vermisst seit: 13.06.1996

Augenfarbe: -

Haarfarbe: Schwarz

Das Mädchen aus Überherrn-Altforweiler musste am 13. Juni

1996 des Jahres nachsitzen. Ihre Mutter wartete bei ihrer

Großmutter mit dem Mittagessen auf die Schülerin. Die tauchte

dort allerdings nie auf.

Zusammenfassung:

Geändert: 19.03.2020

Spurlos verschwunden – wo ist Natalie?

Schon seit über 23 Jahren fehlt jede Spur von Natalie Leonhard. Die damals 14-jährige Natalie verschwand an der Wilhelm-Heinrich-Brücke in

Saarbrücken. Das Mädchen aus dem Überherrner Ortsteil Altforweiler musste am 13. Juni des Jahres 1996 nachsitzen. Ihre Mutter wartete bei ihrer

Großmutter mit dem Mittagessen auf die Schülerin. Die tauchte dort allerdings nie auf.

Der Teenager trifft neue Freunde, probiert Drogen aus

"Sie war ein sehr hübsches Mädchen mit auffällig blauen Augen", sagt eine Mitschülerin von damals. Sie sei beliebt, aufgeweckt, intelligent gewesen.

Natalies Eltern trennen sich, als sie ins Teenageralter kommt. Zeitgleich lernt sie ihren ersten Freund kennen. Der gehört zu einer Clique, in der

regelmäßig Joints herumgereicht worden sein sollen und Natalie machte wohl mit. Die Schule lässt sie in dieser Zeit eher schleifen und zieht sich von

ihrer Mutter und früheren Freunden zurück.

Am Tag von Natalies Verschwinden hatte sie bei ihrem Freund Thomas geschlafen. Später war sie dann mit einem anderen Freund nach Saarbrücken

gefahren, um Drogen zu kaufen. Dieser Freund hatte Natalie am Staatstheater in Saarbrücken an der Wilhelm-Heinrich-Brücke abgesetzt und noch

gesehen, wie sie Richtung Saarufer gelaufen sei. Von da an verliert sich ihre Spur.

Ende Juni 1996 startet die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung in der Presse, die aber ohne Ergebnis blieb. Laut der Polizei gab es keine Hinweise auf

eine Straftat oder ein unfreiwilliges Verschwinden von Natalie.

Natalies Mutter hofft weiter auf ein Wiedersehen

Natalie müsste heute 37 Jahre alt sein. Ihre Mutter, Evelin Hemmer, sagt im Interview mit "Bunte": "Ich bin froh, dass sich endlich etwas tut. Ich habe

die Hoffnung nie aufgegeben, sie irgendwann wiederzusehen. Ich glaube fest daran, dass Natalie irgendwo ist." Und sie richtet einen Appell an ihr

Kind: "Vielleicht traut sie sich nach all der Zeit nicht nach Hause. Doch sie soll wissen: Meine Arme sind immer offen."

Wichtige Fragen an Zeugen

Die Spezial-Sendung von "Aktenzeichen XY ... ungelöst" soll die Polizei im Saarland unterstützen bei der Suche nach Zeugen, die vielleicht etwas zum

Auffinden von Natalie beitragen können. Laut SR.de sieht XY-Moderator Rudi Cerne keinen Nachteil darin, dass der Fall schon so lange her ist.

Manchmal meldeten sich wohl Zeugen, die erst nach so vielen Jahren zu einer Aussage bereit seien.

Das Saarufer, besonders die sogenannten Saarwiesen, wo Natalie zuletzt gesehen wurde, waren zur damaligen Zeit als Drogenumschlagplatz

bekannt. Wer hat Natalie dort gesehen? Mit wem hat sie sich möglicherweise getroffen?

Quelle: https://www.bildderfrau.de/familie-leben/article226586177/Aktenzeichen-Xy-vermisste-Kinder.html
Dokumente (klicken zum Download): Flyer 1 HINWEISE/Belohnung
Flyer bestellen: Senden Sie bitte eine Mail mit der Anzahl der Flyer und Ihrer Adresse an: bestellung@vvk-deutschland.de
Teilt es in sozialen-Medien:
Verein-Vermisster-Kinder
EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
Bitte klicken Sie auf das jeweilige Foto um den dazugehörigen Fall zu öffnen. Nutzen Sie auch unsere alphabetisch geordnete Liste oder unsere Live-Karte (in Bearbeitung).
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Vermisstenfälle

NAVIGATION
TEILEN
KONTAKT Mail: info@vvk-deutschland.de Phone: +49 163 3857610


Natalie Leonhard

Geboren: 1982

Vermisst seit: 13.06.1996

Zusammenfassung:

Spurlos verschwunden – wo ist Natalie?

Schon seit über 23 Jahren fehlt jede Spur von Natalie Leonhard.

Die damals 14-jährige Natalie verschwand an der Wilhelm-

Heinrich-Brücke in Saarbrücken. Das Mädchen aus dem

Überherrner Ortsteil Altforweiler musste am 13. Juni des Jahres

1996 nachsitzen. Ihre Mutter wartete bei ihrer Großmutter mit

dem Mittagessen auf die Schülerin. Die tauchte dort allerdings nie

auf.

Der Teenager trifft neue Freunde, probiert Drogen aus

"Sie war ein sehr hübsches Mädchen mit auffällig blauen Augen",

sagt eine Mitschülerin von damals. Sie sei beliebt, aufgeweckt,

intelligent gewesen. Natalies Eltern trennen sich, als sie ins

Teenageralter kommt. Zeitgleich lernt sie ihren ersten Freund

kennen. Der gehört zu einer Clique, in der regelmäßig Joints

herumgereicht worden sein sollen und Natalie machte wohl mit.

Die Schule lässt sie in dieser Zeit eher schleifen und zieht sich

von ihrer Mutter und früheren Freunden zurück.

Am Tag von Natalies Verschwinden hatte sie bei ihrem Freund

Thomas geschlafen. Später war sie dann mit einem anderen

Freund nach Saarbrücken gefahren, um Drogen zu kaufen.

Dieser Freund hatte Natalie am Staatstheater in Saarbrücken an

der Wilhelm-Heinrich-Brücke abgesetzt und noch gesehen, wie

sie Richtung Saarufer gelaufen sei. Von da an verliert sich ihre

Spur.

Ende Juni 1996 startet die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung in

der Presse, die aber ohne Ergebnis blieb. Laut der Polizei gab es

keine Hinweise auf eine Straftat oder ein unfreiwilliges

Verschwinden von Natalie.

Natalies Mutter hofft weiter auf ein Wiedersehen

Natalie müsste heute 37 Jahre alt sein. Ihre Mutter, Evelin

Hemmer, sagt im Interview mit "Bunte": "Ich bin froh, dass sich

endlich etwas tut. Ich habe die Hoffnung nie aufgegeben, sie

irgendwann wiederzusehen. Ich glaube fest daran, dass Natalie

irgendwo ist." Und sie richtet einen Appell an ihr Kind: "Vielleicht

traut sie sich nach all der Zeit nicht nach Hause. Doch sie soll

wissen: Meine Arme sind immer offen."

Wichtige Fragen an Zeugen

Die Spezial-Sendung von "Aktenzeichen XY ... ungelöst" soll die

Polizei im Saarland unterstützen bei der Suche nach Zeugen, die

vielleicht etwas zum Auffinden von Natalie beitragen können. Laut

SR.de sieht XY-Moderator Rudi Cerne keinen Nachteil darin, dass

der Fall schon so lange her ist. Manchmal meldeten sich wohl

Zeugen, die erst nach so vielen Jahren zu einer Aussage bereit

seien.

Das Saarufer, besonders die sogenannten Saarwiesen, wo

Natalie zuletzt gesehen wurde, waren zur damaligen Zeit als

Drogenumschlagplatz bekannt. Wer hat Natalie dort gesehen? Mit

wem hat sie sich möglicherweise getroffen?

Quelle: https://www.bildderfrau.de/familie- leben/article226586177/Aktenzeichen-Xy-vermisste- Kinder.html
HINWEISE/Belohnung
Dokumente (klicken zum Download):